Daytona Bike Week 2020

…irgendwann im Sommer 2019 fiel die Entscheidung: Hardy & Toddi vom Steelworks Chapter fliegen zur „79th Daytona Bike Week 2020“

Am 5. März sind wir von Hamburg aus gestartet Richtung Orlando, mit einem kurzen Zwischenstopp in Frankfurt.

Durch die Zeitverschiebung waren wir am gleichen Tag abends gegen 18 Uhr und nahmen am Flughafen Orlando unseren Reisebegleiter in Empfang:

Es erwartete uns ein fast fabrikneues, schwarzes Ford Mustang Cabrio! Die Wahl auf den Leihwagen fiel sehr schnell nach den Preisermittlungen

der Vermieter von Harley Touring Modellen: pro Tag sollten pro Maschine 160$ zzgl. 50$ Eventzuschlag gezahlt werden!
Im Klartext hieß das: 210$ x 2 Personen x 12 Tage = 5.040,00$ – und das hätten uns nur die Mopeds gekostet – die spinnen völlig da drüben!

Der geile V8 ohne Dach war „all inclusive“ für knapp 600$ zu haben und hat uns mit seinen verschiedenen Fahrmodi mindestens genauso viel Spaß gemacht😊

Nach einer Nacht in Orlando und dem Besuch der beiden Dealer vor Ort – verbunden mit dem obligatorischen Shopping – ging es dann weiter zum eigentlichen

Event nach Daytona! Erstmal völlig geflasht von dem Treiben vor Ort – verbunden mit dem besten Wetter (bis 31 Grad) – haben wir uns treiben lassen…
Hardy und ich haben uns keinerlei Stress gemacht und die Tage vor Ort einfach nur nach Lust und Laune gestaltet. Dealer, Trader, Mopeds, Autos, Land und Leute sowie

leicht bekleidete Service Girls haben nicht nur den Speicher des Handys an die Kapazitätsgrenzen gebracht! Die angesagten Party Locations wie die Main Street Station,

den Boot Hill Saloon, den Full Moon Saloon, den Daytona International Speedway, den Iron Horse Saloon, die Beaver Bar und viele andere haben wir natürlich

alle – teils mehrfach besucht! Motorräder und US Cars haben wir in allen Facetten auf der Straße oder in den vielen Bikeshows bewundern können – wem der

„American Way of life“ gefällt, der ist hier genau richtig – Hubraum kann man durch nichts ersetzen, perfekte gebratene Steaks auch nicht…

Wenn man sich – selbst im Urlaub – etwas schwer von seinem Geld trennt, ist man beim derzeitigen Preis / Leistungsverhältnis in den USA schlecht aufgehoben –
die Amis ziehen einem – außer beim Sprit – die Kohle bei diesem Event völlig schmerzfrei aus der Tasche! Am 3ten Tag hat man sich aber dran gewöhnt…

Etwas hektisch wurde es, als Onkel Donald allen die Einreise in die Vereinigten Staaten untersagt hat. Der Rückflug der Lufthansa wurde gecancelt und wir hatten

keinerlei Möglichkeit durch die LH an Informationen zu kommen ☹ aber zwei stahlharte Steelies kann das nicht erschüttern: das schlimmste was uns hätte passieren

können waren weitere Tage oder Wochen im Rentnerparadies Florida! Corona und sprunghafte Anstiege der Fallzahlen waren zu der Zeit noch kein  Thema – so sind wir doch sehr glücklich, das wir den Rückflug dann doch fast pünktlich mit United Airlines antreten konnten!

Somit sind wir am 17. März glücklich und zufrieden über die Zwischenziele Washington und Frankfurt am Flughafen Hamburg wieder gelandet und erzählen Euch

beim nächsten Treffen gerne mehr – auch Bilder gibt es natürlich Hunderte… Dieses ist nur die kleine (und von der Seite vorgegebene) Auswahl des Webmasters 😊

Text: Toddi, Photographer: Toddi/Hardy

 

Veröffentlicht in News